STEUERLICHE BELANGE:

Durch die befristeten Arbeitsverhältnisse ist der Cutter / Toncutter / Assistent gezwungen, die Unterlagen bzw. Kurse für seine Weiterbildung aus der eigenen Tasche zu finanzieren (Kurse für Digitaltechnik kosten zwischen 5.000 und 15.000 AS, technische Handbücher sind naturgemäß enorm teuer). Aber auch inhaltsbezogenes Hintergrundmaterial zu den Filmen, die er bearbeitet (Videokasetten vergleichbarer Filme, Romanvorlagen, themenbezogene Literatur, Musik-CDs, Kinobesuche....) fallen seinem Geldbeutel zur Last.

All dies kann und soll auf dem Finanzamt argumentiert werden.