DIAGONALE – SCHNITTPREIS 2012
BESTE KÜNSTLERISCHE MONTAGE / Spielfilm € 2.000,-
gestiftet von aea/Tonstudio Tremens
Wolfgang WIDERHOFER für Michael
Der Preis wird von der Jury des Großen Diagonale-Preises / Spielfilm vergeben.
Die Begründung der Jury
In einem Metier, in dem es gewöhnlich darum geht, Kontinuitäten herzustellen – den so genannten „unsichtbaren Schnitt“ –, war Wolfgang Widerhofer mit einer geradezu unlösbaren Aufgabe konfrontiert: Wie montiert man einen Film, in dem die zentrale Handlung ausgespart bleiben muss? Wie viel kann man, soll man zeigen in einem Film über einen Mann, der sich einen kleinen Jungen in einem Kellerverlies hält und ihn sexuell und seelisch missbraucht? Wie kann man den Schrecken begreifbar machen, ohne ihn sensationalistisch oder voyeuristisch auszustellen? Widerhofer wagt Diskontinuitäten. In teilweise atemberaubenden Ellipsen werden Banalität und subtiler Schrecken direkt nebeneinander gestellt – und dabei der Horror im Zentrum geschickt ausgespart. Immer wieder werden feine Beziehungsgeflechte zwischen Michael und seinem Opfer aufgebaut und jäh wieder zertrennt. Widerhofers Schnitt degradiert den/die Kinobesucher/in nicht zum/zur Zuschauer/in, sondern macht ihn/sie zum/zur Teilnehmer/in, indem er ihm/ihr mit beeindruckender Souveränität immer so viel Informationen wie nötig gibt und so wenig Sicherheit wie möglich. Jury 2012 Händl Klaus (Regisseur/Autor, AT), Sven von Reden (Journalist, DE), Nicole Reinhard (Direktorin Stadtkino Basel/Bildrausch–Filmfest Basel/Kinemathek Le Bon Film, CH)
 
BESTE KÜNSTLERISCHE MONTAGE / Dokumentarfilm € 2.000,-
gestiftet von aea/Mungo Film- und Fernsehproduktion GmbH / Beo Film-und Fernsehproduktion GmbH
Dietmar PICHLER für American Passages
Der Preis wird von der Jury des Großen Diagonale-Preises / Dokumentarfilm vergeben.
Die Begründung der Jury
Eine amerikanische Reise: Dabei lebt sowohl der Fluss der großen Erzählung wie auch die Innendramaturgie der Episoden von der Kunst einer Montage, die jede einzelne von ihnen zu einer eigenen „Short Story“ macht. Jury 2012 Marie-Pierre Duhamel Muller (Kuratorin/Filmkritikerin, FR), Silvia Hallensleben (Journalistin, DE), Sophie Maintigneux (Kamerafrau/Bildgestalterin, FR/DE)

 

widerhofer Preisträger: Wolfgang Widerhofer

 

preistraeger Preisträger: Dietmar Pichler